• Demo
  • Demo

Medienentwicklungsplan

Info am 2. Mai

spätestens mit der Implementierung der „Leitperspektive Medienbildung“ in die aktuellen Bildungspläne haben sich viele Schulen auf den Weg gemacht, einen eigenen „Medienentwicklungsplan“ (MEP)zu entwerfen. Dies kann seit einigen Jahren auch mit dem vom Landesmedienzentrum (LMZ) entwickelten Tool „MEP-online“ unterstützt werden. Durch die angekündigten Mittel aus dem „Digitalpakt Schule“ der Bundesregierung hat das Thema weiter an Fahrt aufgenommen und seit der Zustimmung des Bundesrates zur Grundgesetzänderung am 15.03.2019 können die Länder nun mit der Umsetzung der Bundes-Förderung beginnen.

Das Kultusministerium hat jetzt Anforderungen veröffentlicht, die für einen Medienentwicklungsplan (MEP) maßgeblich sein werden. Diese Kriterien bilden auch eine verlässliche Grundlage für das vorgesehene Verfahren bei der Beantragung von Mitteln aus dem Digitalpakt Schule. Schulen und Schulträger sollten diese Kriterien daher bereits jetzt bei ihren Planungen berücksichtigen.

Derzeit entwickelt das Landesmedienzentrum im Auftrag des Kultusministeriums ein Online-Tool für die Medienentwicklungsplanung von Schulen und Kommunen. Unter dem Namen MEP BW soll es ab Sommer 2019 allen Schulen und Schulträgern in Baden-Württemberg zur Verfügung stehen.

Bereits jetzt haben Schulen und Schulträger die Möglichkeit, an der Erprobungsphase teilzunehmen und gleich mit dem Werkzeug einzusteigen, das mit den Förderkriterien des Landes abgestimmt ist.

Um Ihnen dieses Tool und mögliche Alternativen vorzustellen, möchten wir Sie - bzw. die/den Verantwortliche(n) für den MEP an Ihrer Schule - gerne zu einem Informationsnachmittag am Kreismedienzentrum einladen. Bei der Gelegenheit möchte sich auch das LMZ-Beratertandem am KMZ als kompetente regionale Unterstützer der Schulen im Prozess der Medienentwicklungsplanung vorstellen.

Wir hoffen, Ihnen hiermit eine praxisnahe Hilfe bei der bevorstehenden Aufgabe oder in Ihrem bereits laufenden Prozess bereitstellen zu können und würden uns freuen, Sie am

Donnerstag, 2. Mai 2019

um 14:30 Uhr

am Kreismedienzentrum in Distelhausen begrüßen zu dürfen.

Anmeldung